Honigschnitten (altes Rezept) aus der Rezeptsammlung


Zutaten:

250 Gramm


Honig

500 Gramm


Mehl (gut geeignet ist 550er)

250 Gramm


Zucker

2


Eier

1 Päckchen


Backpulver

125 Gramm


Butter

125 Gramm


Zitronat

125 Gramm


Orangeat

125 Gramm


Mandeln

1 Teelöffel


Zimt

1/4 Teelöffel


gemahlene Nelken

1 Messerspitze (Prise)


Kardamon

1 Messerspitze (Prise)


Anispulver

200-250 Gramm


Puderzucker

3 Esslöffel


Marillenbrand bzw. Obstler, Williams Christ oder Rum

3 Esslöffel


Orangensaft

Zubereitung:

Butter und Honig verflüssigen (entweder durch Wärme oder in der Mikrowelle), dann den Zucker hinzugeben und schaumig/cremig schlagen, die Eier hinzufügen und anschließend Zitronat und Orangeat unterrühren.

Mehl, Backpulver, Nüsse und die übrigen Gewürze in einer eigenen Schüssel mischen und dann in die Masse unterrühren.

Den Teig auf einem gefetteten Blech -oder besser das Blech mit Backpapier auslegen- verstreichen. Im heißen Ofen (180 °) ca. eine halbe Stunde backen bis er eine schöne braune Färbung erhält. Sollte nicht zu dunkel werden. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen (der Kuchen sollte noch gut warm sein).

Puderzucker, Marillenbrand und Saft glatt rühren. Es empfiehlt sich mit 150 Gramm Puderzucker zu beginnen und nach und nach weiteren Puderzucker einrühren bis die Masse eine gewisse Konsistenz erreicht hat. Anschließend auf dem noch warmen Kuchen verstreichen, 3-4 Minuten abkühlen lassen und dann den Kuchen in kleine Rauten schneiden.